BürgerBus Einweihung am 09.September 2017

 

 

 

Frisch gewaschen, voll getankt und geschmückt mit einem Blumengesteck auf der Motorhaube standen die beiden „ Hauptdarsteller“ bereit, um auch die ökumenische Segnung, gut fünf Wochen nach ihrer Inbetriebnahme in Empfang zu nehmen.

 

 

 

Zu diesem Anlass folgten rund 150 Interessierte der Einladung von BM Baumert, die just an diesem Samstag auf dem Rathausplatz auch das künftige Erscheinungsbild der Busse mit den Tags zuvor neu angebrachten und dezent gestalteten Werbe- und Schriftzügen örtlicher Gewerbe-treibender, in Augenschein nehmen konnten. 

 

 

 

 

 

In seiner Begrüßungsrede liess BM Baumert die Entstehungsgeschichte nochmals Revue passieren und hob die besondere Bedeutung dieses Anlasses für die Gemeinde hervor, die ja auch den finanziellen Part des Unternehmens bereit war zu übernehmen.

Er dankte allen, die dazu beigetragen haben, das von bürgerschaftlichem Engagement getragene Projekt auf die Beine zu stellen, wobei am Ende auch die Südbaden-Bus GmbH als Konzessionsgeber für den Linienverkehr einen wichtigen Beitrag leistete.

 

 

 

Udo Heggemann als Vorsitzender des BürgerBus Verein 3 Rosen bewertete in seiner Begrüßung die rund 730 registrierten Fahrgäste seit der Aufnahme der BürgerBus-Linie als einen guten Start und gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich der Bekanntheitsgrad

der BürgerBusse noch weiter steigern werde.

 

 

 

 

 

Sichtlich gerührt durfte er von Bürgermeister-Stellvertreterin Jutta Gold und attestiert von

BM Baumert den symbolischenFahrzeugschlüssel in Form eines gebackenen Zopfes in Empfang nehmen.

 

 

 

Emotionaler Höhepunkt war danach die feierliche Segnung der Fahrzeuge, die gemeinsam von der Prädikantin Doris Kählitz von der evangelischen Johannesgemeinde und Pfarrer Arthur Steidle von der katholischen Seelsorgeeinheit Aachtal vollzogen wurde und die Doris Kälitz in ihrer Ansprache unter den erweiterten Begriff  „ Geistes-Gegenwart“ stellte.

 

 

Dass letztendlich die Fahrer das Herzstück des BürgerBus - Projektes sind, brachte Gerhard Endres vom BürgerBus - Landesverband in seinen Grussworten zum Ausdruck und wünschte neben guter Fahrt und vielen Fahrgästen auch stets ausreichend nette, freundliche und motivierte Fahrerinnen und Fahrer.

 

 

 

Ein Projekt, hinter dem soviel Begeisterung stehe, könne eigentlich nur gelingen, meinte auch der Radolfzeller SBG-Betriebsleiter Jürgen Marquard in seiner Grussbotschaft- und dieser Ansicht schloss sich auch Doris Kählitz- einmal ganz weltlich- an: „ Der BürgerBus ist das Beste was uns passieren kann“.

 

 

 

 

 

Beim anschliessenden Umtrunk und mit frisch gebackenem Zopf gab es noch Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen und mancher Besucher nutzte dabei die gute Gelegenheit, sich etwas intensiver über den technischen Stand der Fahrzeuge zu informieren- und vielleicht auf dem Heimweg die nächst gelegene BürgerBus - Haltestelle ausfindig machen.

 

 

 

 

 

Film von der Einweihung der BürgerBus-Linien in Rielasingen-Worblingen

 

 

 

 

Text: Herbert Trautwein

Bilder: Franz Mayer und Helmut Nahrgang

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerbus-3Rosen e.V.