Start  01.August 2017

 

Eröffnung der Bürger Bus-Linien

 

Als sich exakt um 08:00 Uhr die automatischen Türen der beiden Kleinbusse schlossen und langsam vom Edeka-Parkplatz rollten, um auf ihren ersten Rundkurs zu fahren, da hatten nicht nur die beiden Fahrer Udo Heggemann und Peter Bratusek das Gefühl, bei etwas Historischem dabei gewesen zu sein. Auch das kleine Grüppchen der anwesenden Fahrerinnen und Fahrer in ihren grünen und blauen Polohemden, passend zu den farblich gekennzeichneten Routen auf dem Fahrplan, Initiatoren und Mitglieder des Ortsseniorenrates, Freunde und Gönner des Bürgerbusvereins und BM-Stellvertreter Rudi Caserotto erlebten die Aufnahme der ersten echten Bürger-Bus-Linie im LK Konstanz als etwas Besonderes an diesem Morgen des 1. Augustes 2017.

 

 

 

 

Dass auch noch just an diesem Morgen eine 100 Euro-Spende eines Worblinger Bürgers für den Bürgerbusverein übergeben wurde, war noch eine weitere freudige Überraschung und von den Anwesenden noch als gutes Omen für einen erfolgreichen Start des Unternehmens aufgenommen worden.

Begleitet mit guten Wünschen und einigen Fahrgästen mit Freifahrschein zum Schnuppern durften sie gleich einen der vier Rundkurse, Rielasingen West, mit seinen 17 Haltestellen kennen lernen und sich vom sicheren Fahrgastgefühl des geräumigen und behindertengerecht ausgestatteten Kleinbusses überzeugen lassen.

 

 

 

 

 

 

Immer wieder verfolgt von erstaunten Blicken der Anwohner und Passanten bei der Vorbeifahrt der in dezentem Lindgrün und Weiß gehaltenen Fahrzeuge, deren Abmessungen gerade in engen Passagen schon gewisse Ansprüche an das fahrerische Können der Fahrzeuglenker gelegentlich stellen werden.

 

 

Beim Zustieg der beiden Seniorinnen an der Haltestelle Alemannenstraße / Im Allizag, die die Premierenfahrt gleich als gute Gelegenheit zum Besuch eines Einkaufmarktes nutzten, konnten sich die Fahrgäste, einmal mehr, auch vom Procedere der raschen Fahrscheinausgabe und von den allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen überzeugen lassen.

Ein weiterer Service wie die deutliche und frühzeitige Ankündigung der Haltestellen und die bequeme Einstieghöhe der vollklimatisierten Niederflur-Busse mit den Freiräumen zwischen den Sitzen, gestalten die Fahrt ebenso professionell wie der öffentliche Personennahverkehr und dass der Fahrgast dabei noch ein bisher unbekanntes oder teilweise neues Ortsbild geboten bekommt, macht die Fahrt zusätzlich interessant, wie erste Reaktionen aufmerksamer Fahrgäste schon zeigten.

 

 

BUS STOP

Fahrschein

Platz genug

 

 

Und dass wirklich auch die Randbezirke der Gemeinde angefahren werden, erlebt der Fahrgast eindrücklich auf dieser Route nach der Haltestelle Römerstrasse, wenn es in Richtung Rebberg geht und die Fahrt über freies Gelände mit angrenzenden Feldern sich kurzzeitig wie ein Ausflug ins Grüne anfühlt, bevor mit der letzten Haltestelle Aldi schon fast der Rundkurs beendet ist.

 

 

Römerstraße

weiter zum Rebberg

 

 

Exakt nach 25 Minuten Fahrzeit- und gleichzeitig mit dem anderen Bus der Linie2 aus Arlen, trafen beide Fahrzeuge wieder am Ausgangspunkt ein, wo schon gleich ein Fahrgast vom hilfsbereiten Chauffeur auf die sofortige Umsteigemöglichkeit aufmerksam gemacht wurde, um flugs um 08:30 Uhr seine Fahrt nach Worblingen fortsetzen zu können.

 

 

Halt zum Umsteigen

 

 

Wie schon Bürgermeister Ralf Baumert in seinen Grussworten auf dem Fahrplan seine freudige Erwartung zur regen Nutzung der Bürgerbus-Linien zum Ausdruck brachte, so sehr würden sich auch die Fahrerinnen und Fahrer über eine stets gute Auslastung der Busse freuen und ihr ehrenamtliches Engagement auf diese Weise belohnt zu sehen. Vielleicht könnte zukünftig auch die Vorbeifahrt eines vollbesetzten Bürgerbusses weitere Personen dazu motivieren, sich auch als Fahrer in den Dienst dieses bürgerschaftlichen Unter-

nehmen einzubringen und die, jetzt noch in der Anfangsphase durch häufigere Einsätze beanspruchte Fahrercrew, auf längere Sicht zu entlasten.

Zu einem solchen Engagement wäre vermutlich auch der Spender der 100 Euro-Note bereit gewesen, allerdings zu einem früheren Zeitpunkt, wie er dem Überbringer gegenüber noch anmerkte und so wolle er halt nun auf diese Weise seine Anerkennung zu dieser „tollen Idee“ zum Ausdruck bringen… und den Fahrplan künftig genau studieren!

 

 

Zur offiziellen Eröffnung der Bürgerbus-Linien mit Einweihung der Busse am 9. September um 14:oo Uhr auf dem Vorplatz des Rathauses laden schon heute BM Ralf Baumert und der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Udo Heggemann, die Einwohnerschaft recht herzlich ein.

 

Text    : Herbert Trautwein

Bilder  : Franz Mayer 

            Helmut Nahrgang

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerbus-3Rosen e.V.